Qualitätsmanagement

Die Qualitätsarbeit im St. Josefs-Stift hat viele Gesichter.

Zertifizierung nach DIN ISO

Die Eisinger Werkstätte wurde mit Erfolg zertifziert. Zertifiziert heißt, dass sich der TÜV alle Arbeiten ansieht und diese beurteilt. Nur wenn alles in Ordnung ist, bekommt man ein Zertifikat. Wenn Sie näheres darüber erfahren wollen, dann schauen Sie doch mal auf die Seite der Eisinger Werkstätte.

Befragungen

In regelmäßigen Abständen fragen wir nach der Zufriedenheit mit dem St. Josefs-Stift. Wir haben schon zweimal eine Bewohnerbefragung durchgeführt. Wir fragten auch Angehörige, unsere Kooperationspartner, die Schüler der Heilerziehungspflegeschule und natürlich unsere Mitarbeiter. Mit den Ergebnissen versuchen wir unsere Arbeit zu verbessern.

POB&A, Planung und Organisation in der Betreuung und Assistenz

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht unsere Assistenzplanung. Sie heißt abgekürzt POB&A und wurde von Professor Doktor Haisch entwickelt. POB&A hilft uns dabei, die Wünsche und Ziele aber auch die Probleme zu erfassen und zusammen mit dem Bewohner zu erarbeiten.

ProDeMa, Professionelles Deeskalationsmanagament

Weil es ein schweres Wort ist, sagen wir alle Prodema dazu. Es geht um folgende Fragen: Was kann ich als Mitarbeiter tun, wenn es zu Streitereien kommt? Wie kann ich es verhindern, dass jemand verletzt wird? Das sind schwierige Fragen und manchmal ist es nicht so einfach, diese Probleme zu lösen. Deswegen sind alle Mitarbeiter geschult worden, um in den schwierigen Situationen gut reagieren zu können.

Beschwerdemanagement

Wenn Sie mal mit dem St. Josefs-Stift nicht zufrieden sind, dann beschweren Sie sich! Wir nehmen Ihren Ärger ernst und versuchen, es in Zukunft besser zu machen. Haben Sie neue Ideen oder Vorschläge? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir sind immer offen für Anregungen!

Linda Schmelzer

Ansprechpartnerin Qualitätsmanagement &
Einrichtungsleitung Kitzingen