Qualitätsmanagement

Die Qualitätsarbeit im St. Josefs-Stift hat viele Gesichter.

 

Zertifizierung nach DIN ISO

Die Eisinger Werkstätte und die Hauswirtschaft wurden mit Erfolg zertifziert. Zertifiziert heißt, dass sich der TÜV alle Arbeiten ansieht und diese beurteilt. Nur wenn alles in Ordnung ist, bekommt man ein Zertifikat. Wenn Sie näheres darüber erfahren wollen, dann schauen Sie doch mal auf die Seite der Eisinger Werkstätte.

 

Befragungen

In regelmäßigen Abständen fragen wir nach der Zufriedenheit mit dem St. Josefs-Stift. Hier kommen selbstverständlich unsere Bewohnerinnen und Bewohner, unsere Mitarbeitenden und Schülerinnen und Schüler zu Wort. Die Rückmeldungen sind für uns sehr wichtig, da wir uns so weiterentwickeln und unsere Schwachstellen verbessern können. Bei den oft aufwändigen Befragungen arbeiten wir eng mit den Professor*innen und Student*innen der Fachhochschulen zusammen.  Die fachliche Unterstützung und Einschätzung der Expert*innen sind bereichernd für uns alle. Dafür sind wir sehr dankbar.

 

ProDeMa, Professionelles Deeskalationsmanagement

Weil es ein schweres Wort ist, sagen wir alle Prodema dazu. Es geht um folgende Fragen: Was kann ich als Mitarbeiter*in tun, wenn es zu Streitereien kommt? Wie kann ich es verhindern, dass jemand verletzt wird? Das sind schwierige Fragen und manchmal ist es nicht so einfach, diese Probleme zu lösen. Deswegen sind alle Mitarbeitenden geschult worden, um in den schwierigen Situationen gut reagieren zu können.

 

Beschwerdemanagement
Wenn Menschen mit Menschen arbeiten, dann passieren auch Unstimmigkeiten, Unzufriedenheiten oder auch Fehler. Wenn Sie sich über uns geärgert haben, dann gehen Sie offen und direkt auf uns zu! Wir finden gemeinsam Wege und Lösungen!

Wenn Sie ein Gespräch mit der internen Beschwerdestelle wünschen, dann können Sie sich gerne an mich wenden.

 

Protokolle

Linda Schmelzer

Ansprechpartnerin Qualitätsmanagement